NovaTrend

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1 Geltungsbereich

Für das Registrieren und Verwalten der Produkte, Webhosting, Domain, SiteBuilder, OpenXchange Groupware und SSL Zertifikat (nachfolgend Produkt genannt) durch die NovaTrend Services GmbH (nachfolgend Novatrend genannt) gelten die folgenden Geschäftsbedingungen. Novatrend behält sich das Recht vor, diese Bedingungen jederzeit zu ändern. Die geänderten AGB werden auf der Webseite von Novatrend publiziert und treten mit deren Aufschaltung in Kraft. Der Kunde wird vorgängig per E-Mail darüber informiert. Die AGB der jeweiligen Domain Registries sind integrierter Bestandteil dieser AGB.

Der Vertrag beginnt ab Inbetriebnahme der Dienstleistung oder Registrierung des Produkts. Bei allen Produkten handelt es sich um einen wiederkehrenden Jahresvertrag, welcher jederzeit im Kunden-Center unter Einhaltung der gesetzten Fristen gekündigt werden kann. (vgl. Ziff. 3)

Der Kunde kann die Webhosting Bestellung innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe von Gründen im Kunden-Center über das Ticketsystem widerrufen. Das Widerrufsrecht gilt ausschliesslich für das Produkt Webhosting.

2 Domain-Registrierung, Vertragsbeginn und Vertragsverlängerung

Ein Antrag zur Domain-Registrierung ist über die Webseite von Novatrend vorzunehmen. Novatrend behandelt Anträge auf Registrierung nach dem Grundsatz der Gleichbehandlung. Sollten für die Registrierung eines selben Domain-Namens mehrere gültige Anträge eingehen, so erfolgt die Zuteilung des Domain-Namens anhand der chronologischen Eingangsreihenfolge (first come, first served). Novatrend kann das Registrieren von Domain-Namen ohne Angabe von Gründen verweigern.

Die Registrierung von Domain-Namen erfolgt über die entsprechende Schnittstelle der Registries oder der Partner-Registrare. Jeder Antrag wird auf Vollständigkeit geprüft, bevor die Registrierung vorgenommen werden kann. Werden für eine Domainendung zusätzliche Angaben für die Registrierung benötigt, so werden diese von Novatrend beim Antragsteller angefordert.

Die Domain wird immer für ein Jahr registriert, wobei die die Registrierung dem Kunden per E-Mail bestätigt wird. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die einjährige Vertragslaufzeit, welche sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr verlängert, sollte die Domain nicht termingerecht gekündigt werden (vgl. Ziff. 3). Bei einer vorzeitigen Kündigung oder Löschung der Domain (vgl Ziff. 3) wird die entrichtete Jahresgebühr nicht zurückerstattet.

3 Kündigung / Löschung von Produkten

Jedes Produkt kann im Kunden-Center ausschliesslich durch den Halter des Produkts auf Ende der Gültigkeitsdauer gekündigt werden. Der Halter eines Produkts kann die Kündigung vornehmen, wenn:

  1. keine offene Rechnung für das entsprechende Produkt besteht,
  2. die Kündigungsfrist von 30 Tagen nicht unterschritten wurde,
  3. die Erstjahresrechnung beglichen wurde,
  4. das Produkt durch Novatrend nicht gesperrt wurde.

Wird das Produkt gekündigt, so bleibt dieses bis Vertragsende aktiv und nutzbar. Mit Erreichen der Gültigkeitsdauer wird das Produkt durch Novatrend gelöscht.

Novatrend löscht ein Produkt oder überträgt die Registrierung eines Domain-Namens, wenn ihr ein in der Schweiz vollstreckbarer Entscheid eines Gerichts, eines Schiedsgerichts, ein ebensolcher Entscheid einer schweizerischen Strafverfolgungs-, Verwaltungs- oder Regulierungsbehörde oder ein von beiden Parteien gerichtlich oder aussergerichtlich abgeschlossener Vergleich vorgelegt wird.

Novatrend kann ein Produkt löschen, wenn:

  1. der Halter das anwendbare Recht verletzt,
  2. der Halter diese AGB bzw. das Vertragsverhältnis mit Novatrend verletzt,
  3. die Preise nicht vertragsgemäss bezahlt werden,
  4. der Halter seine Datenpflegepflicht verletzt,
  5. der Halter verstorben oder im Handelsregister infolge Konkurs oder Liquidation gelöscht worden ist.

Die Domain-Löschung hat zur Folge, dass diese aus dem WHOIS-Dienst, der Datenbank und dem Zonenfile gelöscht wird. Mit der Löschung wird der Domain-Name zur erneuten Registrierung frei.

4 Streitigkeiten um Domain-Namen

Novatrend beurteilt grundsätzlich weder bei der Registrierung noch bei der Verwendung von Domain-Namen, wer daran ein allenfalls besseres Recht besitzt. Ebenso wenig prüft Novatrend Inhalte, die auf Webseiten platziert werden.

Streitbeilegungsdienst
Können sich die Parteien über die Berechtigung an einem Domain-Namen oder die Rechtmässigkeit von dessen Verwendung nicht einigen, steht ihnen ein kostenpflichtiger Streitbeilegungsdienst zur Verfügung. Allfällige Expertenentscheide des Streitbeilegungsdienstes sind für Halter von Domain-Namen auch dann verbindlich, wenn sie sich auf das Streitbeilegungsverfahren nicht einlassen.

Für das Streitbeilegungsverfahren gilt das entsprechende Verfahrensreglement in der jeweils gültigen Version. In jedem Fall bleibt der Rechtsweg vor den staatlichen Gerichten sowohl dem Halter als auch Dritten vorbehalten.

5 Transfer von Domain-Namen

Eingehender Domaintransfer
Bei einem Domaintransfer der Endungen .CH, .LI, .COM, .NET, .ORG, .BIZ, .INFO und .AT wird die Laufzeit der Domain übernommen. Bei allen anderen Domainendungen ist die Laufzeitübernahme nicht sichergestellt.

Ausgehender Domaintransfer
Ein AuthCode für den Transfer der Domain zu einem anderen Registrar kann jederzeit und für fast alle Domains im Novatrend Kunden-Center angefordert werden. Damit der AuthCode angezeigt werden kann, muss der Domain-Name vorgängig gekündigt werden.

6 WHOIS Database Service

Der Kunde ist damit einverstanden, dass seine Daten:

  1. zu Registrierungszwecken an die jeweilige Registry oder Registrarpartner übermittelt werden,
  2. durch den WHOIS Database Service öffentlich verfügbar werden,
  3. für die Registrierungsleistungen in die Novatrend Datenbanken aufgenommen werden.

7 Webhosting, Leistungen und Rechte

Novatrend stellt dem Kunden Speicherplatz auf der eigenen Server-Infrastruktur gemäss den publizierten Angeboten zur Verfügung.

Der Kunde darf diesen Speicherplatz und die zur Verfügung gestellten Ressourcen ausschliesslich für den Betrieb einer Webseite verwenden. Das Nutzen des Webspeichers für die Daten-Ablage und Backups ist nicht erlaubt. Ressourcenintensive Skripte, welche den Server in der Stabilität beeinträchtigen, sind nicht erlaubt. Novatrend behält sich das Recht vor, Grenzwerte für den Ressourcen-Verbrauch (CPU/RAM) festzulegen und gegebenenfalls den Kunden-Account in der Leistung zu drosseln oder gänzlich zu sperren, falls dieser den Serverbetrieb beeinträchtigt.

Novatrend kann jederzeit den Leistungsumfang ändern, insbesondere wenn neue Software-Versionen zur Verfügung stehen oder die Leistung durch eine neue Software abgedeckt wird.

Novatrend ist berechtigt:

  1. Sicherheitslöcher in Kunden-Skripten automatisiert zu beheben. Der Kunde hat die Möglichkeit, die letzte Datei-Verlängerung im Kontrollpanel wieder zurückzuspielen und künftiges Verändern dieser Datei zu unterbinden.
  2. gehackte Webhosting-Accounts, die Malware und Phishing Files enthalten, zu deaktivieren.

Novatrend ist bestrebt, alle Dienstleistungen störungsfrei und ohne Unterbrechungen zu erbringen. Vorhersehbare Betriebsunterbrüche wie Wartungsarbeiten, Ausbau der Dienstleistungen, Einführung neuer Hard- und Software werden vorzeitig bekannt gegeben. Betriebsstörungen werden im Kunden-Center publiziert.

8 Pflichten des Kunden

Der Kunde ist für die Informationen, welche er im Internet der Öffentlichkeit zugänglich macht, vollumfänglich selbst verantwortlich. Der Kunde hat missbräuchliche Nutzung und rechtswidrige Handlungen im Internet zu unterlassen. Insbesondere sind folgende Punkte nicht erlaubt:
Die Webseite des Kunden darf keine rechts- bzw. sittenwidrigen, pornografischen, rassistischen Inhalte und Äusserungen enthalten. Links zu solchen Internet-Seiten sind ebenfalls untersagt.

Der Kunde ist verpflichtet, die von ihm eingesetzten Skripte durch regelmässige Updates auf dem neuesten Stand zu halten. Sicherheitslöcher in Skripten sind durch Patches umgehend zu schliessen.

Das Versenden von Massenmails (Spam-Mails) ist nicht erlaubt.

Der Kunde ist verpflichtet, das Webhosting nur gemäss den vorliegenden Bedingungen zu nutzen und haftet für alle Schäden, die er Novatrend oder anderen Teilnehmern auf dem Server durch unsachgemässe Nutzung der Dienstleistung zufügt.

9 Datensicherung

Der Kunde hat selbst dafür zu sorgen, dass er regelmässige Sicherheitskopien seiner Web-Daten erstellt. Novatrend sichert täglich sämtliche Daten des Webhosting-Accounts, wobei die Daten in der Regel mindestens für 7 Tage gespeichert bleiben. Der Kunde hat auf Anfrage jederzeit die Möglichkeit, seine Daten kostenpflichtig wiederherstellen zu lassen. Novatrend ist jedoch nicht haftbar, falls die Daten aufgrund von technischen Problemen oder dem Aussetzen des Backup-Systems nicht wiederhergestellt werden können. Sämtlich OpenXchange Daten (Kalender, Aufgaben, Adressbücher etc.) sowie auch Daten aus dem OpenXchange Drive sind vom Backup ausgeschlossen.

10 Wechsel des Novatrend Webhosting-Angebots

Upgrade: Dem Kunden steht die Möglichkeit offen, jederzeit auf ein höheres Angebot zu wechseln. Die Vertragslaufzeit bleibt bestehen. Der Kunde erhält für die verbleibende Vertragslaufzeit eine auf den Tag genaue Abrechnung zum höheren Angebot.

Downgrade: Der Kunde kann jederzeit auf ein günstigeres Angebot wechseln. Es erfolgt jedoch keine Rückvergütung. Der günstigere Preis wird erst ab der neuen Rechnungsperiode berücksichtigt.

11 OpenXchange Groupware

Die Nutzung von OpenXchange Groupware (nachfolgend OX App Suite genannt) steht allen Webhosting Kunden kostenlos zur Verfügung. Die Anzahl OX App Suite Accounts, welche kostenlos erstellt werden können, sind im jeweiligen Hosting Angebot definiert. Weitere OX App Suite Accounts können jederzeit kostenpflichtig im Kunden-Center lizenziert werden.

Die Nutzung von OX App Suite ist für Addon- und Parked-Domain ausschliesslich über das kostenpflichtige Lizenzieren von einzelnen E-Mail Adressen möglich und nur dann, wenn die Domain durch Novatrend verwaltet wird.

Novatrend ist berechtigt, Domain-Namen auf dem OpenXchange Server zu löschen, sollten diese für länger als ein Jahr nicht mehr benutzt worden sein. Massgebend dafür ist das letzte Login eines E-Mail Accounts.

12 Datenpflegepflicht

Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass alle seine in der Datenbank von Novatrend verzeichneten Adressdaten während der gesamten Dauer der Registrierung aktuell, vollständig und richtig gehalten werden. Für Novatrend sind ausschliesslich die jeweils in der Datenbank verzeichneten Adressdaten massgeblich.

Eine Änderung der Adressdaten ist durch den Kunden im Novatrend Kunden-Center vorzunehmen. Durch den Kunden telefonische oder per E-Mail mitgeteilte Adressdaten werden nicht entgegen genommen.

Erweisen sich Adressdaten als ungültig oder nicht mehr aktuell, so behält sich Novatrend das Recht vor, diese nachzuforschen und entsprechend zu ändern. Sollte die Identität des Halters nur mit unverhältnismässigem Aufwand ermittelt werden können oder sind Mitteilungen an den Halter und/oder an den Rechnungskontakt nicht zustellbar, so ist Novatrend berechtigt, die betreffenden Produkte dieses Halters bei Erreichen der Gültigkeitsdauer zu löschen.

13 Datenschutz

Novatrend gibt Ihre Adressdaten nicht an Dritte weiter, sofern diese nicht in einem direkten Zusammenhang mit der Registrierung des Domain-Namens und der Geschäftsabwicklung stehen. Adressdaten werden jedoch bei säumigen Zahlern an den Inkassopartner weitergegeben.

14 Preise

Es gelten die auf der Novatrend Website aufgeführten Preise. Novatrend behält sich vor, die Preise jederzeit zu ändern. Für Verlängerungen gelten die aktuellen Preise, welche zum Zeitpunkt der Erneuerung publiziert sind.

15 Zahlungskonditionen

Die Jahresgebühr wir mit der Neuregistrierung eines Produkts sowie bei Verlängerung zur Zahlung fällig. Der Kunde erhält wahlweise eine Rechnung per E-Mail oder per Post. Das Zahlungsziel der Rechnung beträgt 30 Tage. Bei Zahlungsverzug versendet Novatrend mindestens eine Zahlungserinnerung per E-Mail sowie eine Zahlungserinnerung auf dem Postweg. Hierbei ist Novatrend berechtigt, einen Verzugszins von 5% geltend zu machen sowie kostendeckende Mahngebühren zu erheben. Bei Zahlungsverzug ist Novatrend zudem berechtigt, das Produkt zu deaktivieren und/oder das Produkt nach Ablauf der Gültigkeitsdauer zu löschen, wobei der offene Rechnungsbetrag für die vergangene Periode geschuldet bleibt.

16 Gutschriftskonto

Um Jahresgebühren vereinfacht zu begleichen, kann der Kunde einen frei wählbaren Geldbetrag im Voraus zahlen, von welchem dann die anfallenden Jahresgebühren in Abzug gebracht werden. Für jede eingegangene Zahlung erhält der Kunde einen MWST-konformen Beleg. Jahresgebühren, welche dem Gutschriftskonto belastet werden, sind im Novatrend Kunden-Center detailliert aufgeführt.

17 Haftungsausschluss

Die Nutzung der von Novatrend erbrachten Dienstleistungen erfolgt auf eigenes Risiko des Kunden. Novatrend übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden und entgangene Gewinne, welche aufgrund von Bedienungsfehlern, Unterlassungen, Unterbrüchen, Datenverlusten, fehlerhaften Dateien, Hard- und Software-Problemen, Verzögerung in der Datenübertragung, unerlaubtes Eindringen in Systeme, Diebstahl und höhere Gewalt entstehen können.

Weder Novatrend noch deren Geschäftspartner, Provider, Registrare und/oder andere Drittpersonen können dafür garantieren, dass der Service nie unterbrochen oder fehlerfrei sein wird. Der Kunde verzichtet ausdrücklich auf Schadenersatzansprüche und stellt Novatrend auch von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei.

18 Höhere Gewalt

In Fällen höherer Gewalt, d.h. wenn Novatrend aus Gründen, die von ihr und den von ihr allenfalls beigezogenen Dritten nicht in zumutbarer Weise beherrscht werden können, wie insbesondere Naturereignisse, Mobilmachung, Krieg, Aufruhr, Epidemie, Unfälle, Sabotage, Terrorismus, erhebliche Betriebsstörungen, Unterbruch von Telekommunikationsleitungen, insbesondere derjenigen des Internets, Arbeitskonflikte sowie behördliche Massnahmen, an der Erfüllung einer oder mehrerer Pflichten aus diesem Vertrag gehindert ist, so ist sie für die Zeit, während welcher das Ereignis der höheren Gewalt andauert, sowie während einer angemessenen Anlaufzeit danach, von der Erfüllung der betreffenden Pflicht(en) befreit und haftet nicht für allfällige, dem Halter aus der Nichterfüllung der betreffenden Pflicht(en) resultierende, direkte oder indirekte Schäden.

19 Schlussbestimmungen

Diese AGB treten mit Wirkung ab 1. August 2015 bis auf weiteres in Kraft. Für die vertraglichen Beziehungen der Vertragspartner gilt ausschliesslich Schweizerisches Recht. Gerichtsstand ist Zürich, Schweiz.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, bleibt der Vertrag dennoch bestehen. Die Wirksamkeit aller übrigen Bestimmungen bleibt davon unberührt. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende, wirksame Regelung zu treffen.